Courage!

Courage!

Heute Morgen als ich aufgestanden bin, fiel mein erster Blick in Olat, die Online-Plattform meines Friedens-Masters. Denn heute beginnt offiziell mein 2. Semester und damit auch ein 3-monatiges Online Seminar, bevor es im Juli wieder nach Innsbruck geht.

Courage oder auch Mut, wie wir sie der deutschen Sprache benennen, ist das neue Thema mit dem wir (das 2.Semester) uns beschäftigen werden.

Was bedeutet Mut für mich? Was hat Courage mit Frieden zu tun? Mit Konflikten? Der Bewältigung oder Veränderung dieser? Bin ich ein mutiger Mensch? Ab wann sind wir,ich,du mutig?

Diese und viele weitere Fragen tauchten für mich heute Morgen auf und ich spüre bereits die feurige Energie dieses Wortes. Es treibt an, fordert heraus, lässt nicht locker und erfordert das innere Feuer des sich Stellens, aber vielleicht auch Abwartens. Unglaublich viele mutige Menschen kamen mir in den Sinn. Taten oder auch Worte, die der Welt ein neues Gesicht gaben. Der Mut nicht mitzugehen, die erforderte Geduld dabei den eigenen Lebensweg zu finden.

Und so ist Mut für mich still und laut zugleich.

Hier an dieser Stelle wage ich den Mut, die nächsten Wochen Einblicke in meine Gedanken zu diesem Thema zu geben. Ich werde nicht nur meine Essays online abgeben, sondern meine Fragen, Gedanken und Eindrücke hier teilen. Auch persönliche Einblicke zu meinem Mut geben und Situationen teilen, die diesen erforderten.  Und das soll Mut sein? Ja ich glaube schon,denn er beginnt für mich bei der Entscheidung selbst aufzukreuzen und mitzuteilen.

Und vielleicht stecke ich ja den ein oder anderen mutig mit an 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s